Entrup 119 - landwirtschaftliche Initiative und Gärtnerhof im Münsterland
Kopfgrafik - Schafe auf Wiese

Banner: zum Blog der CSA-Community
Banner: zum Shop der CSA-Community

Mitteilungen

 

Wir nehmen neue Mitglieder auf, auch auf Probe!

 

 

Für die betriebliche Weiterentwicklung ist 2016 ein weiteres Projekt geplant, für das wir finanzielle Unterstützung brauchen:

  • Über der Remise, in der sich der Hofladen befindet, sollen eine angemessene Wohnung für die Gärtnerfamilie und zusätzliche Unterkünfte für Auszubildende, Praktikanten und Absolventen des Freiwilligen Ökologischen Jahres entstehen.

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen finden Sie in den Infoboxen auf der linken Seite.

 

Die ersten neuen Lämmer haben am 14. Januar das Licht der Welt erblickt. Die meisten Geburten im Schafstall finden nachts statt, die Schafe brauchen dafür ihre Ruhe. Ein Großteil der Lammungen verläuft unproblematisch und die Mutterschafe kommen teils instinktiv, teils schon aus Erfahrung gut alleine zurecht. Trotzdem hat schon so mancher nächtliche Kontrollgang Leben gerettet oder man musste auch nur einem kleinen Dummerchen helfen, das dargebotene Euter mit der warmen Muttermilch zu finden.

Auch wenn die Lämmer uns viele Sorgen und Arbeit bereiten können, so ist es doch jedes Jahr aufs Neue die Freude über das Wunder des Lebens, die uns immer wieder anspornt, weiterzumachen.

 

Wann gibt es wieder Fleisch?

Unsere Milchschafe werden saisonal brünstig, weshalb alle Lämmer zwischen Ende Januar und Ende März geboren werden. Lammfleisch ist aber nicht das Fleisch eines neugeborenen Milchlamms; bis zu einem Alter von 12 Monaten darf das Fleisch als Lammfleisch vermarktet werden.

Unser Bestreben ist es, den Jungtieren nach 45 Tagen Zeit mit dem Mutterschaf einen möglichst langen Sommer auf der Weide zu ermöglichen, wo sie ihre artgemäßen Bedürfnisse am ehesten erfüllen können.

Die Tiere wachsen bei der Weidemast zwar langsamer als bei einer intensiven Getreidemast im Stall, setzen dabei jedoch ein qualitativ sehr hochwertiges Fleisch an.

Die ersten Tiere schlachten wir im Oktober, wenn das Weidefutter schon deutlich weniger wird, die letzten im März des darauffolgenden Jahres, wenn der Platz im Stall für die neuangeborenen Lämmer benötigt wird. Das meiste Fleisch können wir deshalb in der kalten Jahreszeit anbieten, wenn Gemüse- und Käsevielfalt abnehmen.

 


Gärtnerhof Entrup eG
Entrup 119
48341 Altenberge
Deutschland
Tel 02505 3361
Fax 02505 991598